Mittwoch, 11. Februar 2015

Rezension: Die Schlangentrommel - Ole Börgdahl

Erhältlich als: ebook
Verlag: neobooks
Preis: aktuell bei amazon für 0,99ct erhältlich
Genre: Krimi

Worum geht es in dem Buch
Im vierten Teil der Tillmann Halls-Reihe geht es um eine spannende Verfolgungsjagd durch Europa.
Es gibt mehrere Teams deren Leben sich für wenige Tage nur um eine Person dreht...Rin Mura.
Es gibt Menschen die ihn beschützen, die sich rächen wollen und diejenigen, die an Informationen kommen möchten.
Alle müssen immer wieder schnell ragieren und ihre Pläne ändern. Wissen ist Macht, Wissen ist kostbar und Wissen kann tödlich sein. Die Schlangentrommel erklingt in einem gefährlichen Rhythmus und sein Spieler will nur eins...Rache für das viele unschuldige Blut das vergossen wurde.

Mein Eindruck
Ole Börgdahl schreibt in Tagebuchform und sehr detailliert wie ein Team von Ermittlern versucht Rin Mura in ihre Gewalt zu bringen und schafft es das Licht am Ende des Tunnels immer wieder zu verdunkeln.
Sehr verwirrend fand ich die vielen Personen und Orte, die zu Beginn sehr häufig wechselten und leider so kurz waren, dass man kaum Zeit hatte die Protagonisten kennenzulernen. Mit dem Ende hätte ich nicht gerechnet und meine Neugier, was es mit der Schlangentrommel auf sich hatte, wurde leider erst sehr spät befriedigt. Was ich besonders positiv am Schreibstil von Herrn Börgdahl finde ist die Erkenntnis, dass er selbst für einen Krimi viel recherchiert. Dadurch wirken die Orte und Situationen lebendiger und ich kann sie mir sehr gut bildlich vorstellen.

Wer sollte es lesen
Meiner Meinung nach, sollten Leser dieses Buches mindestens 14 Jahre alt sein, da es an manchen Stellen schon etwas heftiger zu geht. Es ist kein Buch was sich mal nebenbei lesen lässt, da man besonders am Anfang sehr aufmerksam lesen muss, um der Handlung folgen zu können.

Bewertung: 3 von 5

1 Kommentar:

  1. Ich freue mich über diese Rezension.
    Kleine Anekdote, wie die Idee zum Roman entstanden ist (Autoren kochen auch nur mit Wasser).
    Es gibt eine Website, mit der sich Buchtitel generieren lassen.
    Es werden dabei Begriffe wahllos kombiniert.
    Ich habe es versucht (zum Spaß) und einer meiner Treffer lautete: Die Schlangentrommel
    Das hat mir gefallen. Ich habe recherchiert, was eine Schlangentrommel ist.
    Ein solches Instrument gibt es wirklich.
    Dann habe ich mir die Geschichte ausgedacht und sie hat zu den Ideen gepasst, die ich immer in der "Schublade" habe.
    Hier ist der Link: http://buchtitelgenerator.de/index.php
    Den Roman muss man allerdings selbst schreiben...

    Viele Grüße an meine Leser.
    Ole Börgdahl

    AntwortenLöschen